Hier sind fünf Strategien, um Rosmarin dauerhaft robust und duftend zu erhalten:
  1. Beschneiden: Beschneiden Sie regelmäßig beschädigte Pflanzenteile, insbesondere im Frühling, um ein gesundes Wachstum zu fördern.
  2. Umtopfen: Erwägen Sie alle zwei bis drei Jahre ein Umtopfen Ihres Rosmarins, um eine ausreichende Entwicklung und Platz zum Wachsen sicherzustellen.
  3. Düngen: Unterstützen Sie das Wachstum der Pflanze durch Düngen, beginnend im März parallel zum Frühjahrs- und Rückschnitt.
  4. Vor Hitze schützen: Schützen Sie Ihren Rosmarin vor übermäßiger Hitze, indem Sie ihn an einen trockenen, gut belüfteten Ort mit indirektem Sonnenlicht stellen.
  5. Schädlingsschutz: Schützen Sie Ihre Pflanze vor Schädlingen und Krankheiten, indem Sie sie regelmäßig mit handelsüblichen Pestiziden oder selbstgemachten Lösungen wie in Wasser aufgelöster Marseiller Seife behandeln, die Sie leicht auf die Pflanze sprühen.
Wenn Sie diese einfachen Tipps umsetzen, erhalten Sie eine blühende und robuste Rosmarinpflanze, die sich sowohl für dekorative Zwecke als auch als kulinarischer Genuss eignet.