Ihre Rosenpflanzen werden in 24 Stunden sprießen, Sie brauchen nur ein Glas!

Eine der außergewöhnlichsten und beliebtesten Blumen, sowohl bei Frauen als auch bei Männern, sind zweifellos Rosen . Eine Blume, die viele Bedeutungen verbirgt, insbesondere im Zusammenhang mit der Farbe: Es gibt Rosen in verschiedenen Farben, die Symbole für bestimmte symbolische Werte sind. Zweifellos hat die Leidenschaft und Liebe zwischen zwei Menschen die rote Rose zu einer der am weitesten verbreiteten und vielleicht berühmtesten Blumen gemacht. Gibt es jedoch eine Methode, in weniger als 24 Stunden eine Rosenpflanze zu bekommen? Wir sehen!

Rosen pflanzen an einem Tag: So geht’s!

Rosen können auf verschiedene Arten reproduziert bzw. vermehrt werden. Eine der interessantesten ist die Verwendung von Aloe-Vera-Gel. Aufgrund seiner beruhigenden Wirkung wird dieses Naturprodukt häufig zur Hautpflege eingesetzt, kann aber auch als Dünger eingesetzt werden. Daher müssen Sie das gesamte Fruchtfleisch aus der Pflanze extrahieren, es dann pürieren und in ein Glasgefäß füllen. Sobald Sie dieses Stadium erreicht haben, müssen Sie einen Rosensteckling schneiden, möglicherweise diagonal und unter der Blüte. Durch das Eintauchen können Sie nur 5-6 Tage warten , bevor Sie den Torf einschenken und fertig!

Eine andere Methode besteht darin, Rosen direkt aus dem Rosenzweig zu vermehren. Geben Sie es einfach in ein Glas Wasser und entfernen Sie dann die Blätter aus dem unteren Bereich des Glases. Nun geben wir den Rosenzweig in ein Gefäß voller Wasser und geben auf Wunsch sogar einige Tropfen ätherisches Öl hinzu. Nach etwa einer Woche sind bereits die ersten Triebe am Zweig zu erkennen und sobald sich Wurzeln bilden, können wir alles in einen Topf mit Erde verpflanzen.

Die dritte Methode schließlich basiert immer auf der Verwendung von Aloe Vera, genauer gesagt jedoch auf der Verwendung eines Aloe-Stecklings . Wir müssen zunächst den oberen und unteren Teil der Stecklinge abschneiden und dann die Rosenstecklinge so einsetzen, dass sie mit den Aloe-Vera-Stecklingen in Kontakt kommen, als wäre es eine einzelne Pflanze. An diesem Punkt angelangt, müssen wir alles in ein Glasgefäß geben: Wir versuchen, eine Art Schicht aus Ton und Erde zu bilden und den Schnitt auf diese Weise zu bedecken. Die Aloe selbst übernimmt eine Rückhaltefunktion und verhindert, dass der Boden die aus dem Aloe-Gel stammende Flüssigkeit aufnimmt. Begünstigt das Wachstum der Rose und ihre vollständige Vermehrung.