Ein gesundes Blatt ist grün und fest. Es ist meist glatt und glänzt oft sogar ein wenig. Schon beim Orchideenkauf solltest du besonders auf die Blätter achten.

der auch ledrig und rillig, ist das häufig ein Zeichen dafür, dass mit der Wasserversorgung der Pflanze etwas nicht stimmt. Sowohl ein Zuviel als auch ein Zuwenig an Wasser kann schlaffe Blätter an deiner Orchidee auslösen.

Schlaffe Blätter bei Orchideen: Zu viel oder zu wenig Wasser?

Auch wenn es zunächst komisch klingen mag: Sowohl zu viel als auch zu wenig Wasser kann schlaffe Blätter an Orchideen verursachen.

Bekommt die Orchidee zu wenig Wasser, so können die Wurzeln nicht genügend Wasser an die Blätter weiterleiten. Dadurch verlieren die Zellen in den Blättern ihren Druck und werden weich. Das Blatt hängt nun schlaff an der Pflanze herunter und beginnt zu welken.

Auch die Wurzeln trocknen ein und können dann selbst bei wieder ausreichender Wassergabe kein Wasser mehr aufnehmen – die Pflanze stirbt schlimmstenfalls ab. Vorzeitig abfallende Knospen können ebenfalls ein Zeichen von Trockenheit sein.

Ein Extremfall von schlaffen Blättern: alle Blätter hängen spannungslos und weich herunter.
Ein Extremfall von schlaffen Blättern: alle Blätter hängen spannungslos und weich herunter.

Bekommt die Orchidee dagegen zu viel Wasser oder kann das Wasser nicht aus dem Übertopf ablaufen, können die Wurzeln verfaulen. Sie können dann genau wie vertrocknete Wurzeln ihre Funktion nicht mehr erfüllen.

Egal wie viel Wasser du nun nachgießt, die Pflanze kann es durch die fauligen Wurzeln nicht mehr aufnehmen und die Blätter zeigen die gleichen Symptome wie bei Trockenheit.

Worauf man beim Wässern von Orchideen unbedingt achten sollte habe ich für dich in meinem Beitrag Orchideen richtig gießen zusammen gefasst.

Maßnahmen gegen schlaffe Blätter bei Orchideen

Entdeckst du an deiner Phalaenopsis-Orchidee weiche, schlaffe Blätter, solltest du zunächst prüfen, wie die Wurzeln aussehen. Diese sollten, genauso wie die Blätter, grün und fest sein. Sitzen die Orchideen in durchsichtigen Töpfen, so lässt sich meist ganz gut erkennen, ob dies der Fall ist.

Sind einige Wurzeln braun und matschig, so solltest du die Pflanze austopfen, die matschigen Wurzeln entfernen und dann die Pflanze in frisches Orchideensubstrat setzen.

Sonst läufst du Gefahr, dass der Fäulnisprozess sich auf die noch intakten Wurzeln ausbreitet. Sieh dir zum Thema Orchideen Wurzeln schneiden auch meinen Beitrag Orchideen schneiden an.

Gesunde Wurzeln sind, wie auch gesunde Blätter, ebenfalls grün uns fest.
Gesunde Wurzeln sind, wie auch gesunde Blätter, ebenfalls grün uns fest.

Sind die Wurzeln hellgrün oder fast weiß oder zeigen erste Anzeichen der Trockenheit, solltest du den Topf einige Minuten in zimmerwarmem Wasser baden, bis die Wurzeln wieder sattgrün sind.

Wenn die Trockenheit noch nicht allzu lange angedauert hat bestehen gute Chancen, dass sich die Pflanze wieder erholt und auch die Blätter wieder fest und glatt werden.

Hilfreich kann es auch sein, die Luftfeuchte rund um deine Orchidee zu erhöhen. Hierfür eignen sich Fensterbankschalen sehr gut. In Zukunft solltest du öfter per Anheben des Topfes prüfen, ob die Orchidee Wasser braucht. Ist die Orchidee sehr leicht, ist es Zeit fürs nächste Wässern.

Weitere Ursachen für schlaffe Blätter bei Orchideen

In selteneren Fällen können auch Krankheiten, Schädlinge etc. Ursache für schlaffe, weiche Blätter sein. Dies ist dann im Einzelfall zu beurteilen und entsprechend zu behandeln. Meist sind jedoch Kulturfehler der Grund.

Übrigens: Wenn nur das unterste oder die beiden untersten Blätter der Phalaenopsis-Orchidee weich und rillig werden, so kann dies auch der ganz normale Alterungsprozess sein. Also kein Grund zur Sorge in diesem Fall. Die Blätter werden dann irgendwann gelb und fallen von selbst ab.

Phalaenopsis-Orchideen mit gesunden, festen Blättern.

Wenn du wissen möchtest, wie du deine Orchidee wieder zum Blühen bringst, schau dir diese 5 Tipps an. Vielleicht interessiert dich auch meine Schritt für Schritt Anleitung zum Umtopfen. Auf meinem Blog findest du natürlich noch viele weitere Infos zur Orchideenpflege! Wenn du Fragen hast stelle sie mir gerne direkt in die Kommentare!