Wenn Sie Ihren Garten schützen möchten, fügen Sie sofort eine Knoblauchzehe hinzu.

Es ist ein natürliches Abwehrmittel, wirksam, aber harmlos für das Ökosystem, schützt aber dennoch Ihre Pflanzen.

Wer ein kleines oder großes Grundstück besitzt, sei es bewirtschaftet (Gemüsegarten) oder dekorativ (Garten), weiß genau, wie viel Mühe darin steckt, wie viel Pflege! Die Wetterbedingungen sind in letzter Zeit eine ständige Unbekannte, aber nicht nur das: Insekten, Parasiten und Wildtiere können die Aufmerksamkeit beeinträchtigen.

Mäuse, Hasen, Maulwürfe sind Erzfeinde für Bauern und Landwirte! Die Volksweisheit ermöglichte es ihnen jedoch, die Früchte ihrer Arbeit zu sichern, ohne der Natur zu schaden, und zwar durch kleine, wirklich geniale Mittel: Zitrone, Essig, Chili und Knoblauch.

Neugierig, mehr zu erfahren? Lass uns anfangen!

Knoblauchzehe im Garten zum Schutz der Ernte.

Um Gemüsegärten und Gärten zu schützen, können Sie eine physische Barriere installieren: den Elektrozaun. Es hat eine abschreckende Wirkung, da es nur die sich nähernden Wildtiere belästigt, ohne Schmerzen zu verursachen.

Aber es ist mit erheblichen Kosten verbunden! Wenn Sie außerdem von Maulwürfen angegriffen werden, müssen Sie diese gewaltsam begraben.

Es ist besser, natürliche und sichere Methoden zu verwenden.

Der Geruchssinn wilder Tiere ist hoch entwickelt. Sie riechen aus der Ferne sowohl Nahrung als auch Gefahr, aber nicht nur das. Es ist bekannt, dass stechende Gerüche für sie so lästig sind, dass sie eine fast unüberwindbare Barriere bilden.

Sie vertragen beispielsweise weder Essig noch Zitrone . Nehmen Sie eine saubere Sprühflasche, gießen Sie sie in gleichen Mengen ein (z. B. ein Glas für jede Zutat), verdünnen Sie sie mit Wasser (mit der gleichen Dosis wie die beiden vorherigen) und sprühen Sie sie auf den Bereich, den Sie schützen möchten. Sie behalten sie sicher vor möglichen Plünderungen.

Oder Sie geben eine Knoblauchzehe, einen Löffel Chilischote und einen halben Liter Wasser in einen Mixer. Starten Sie den Roboter und lassen Sie ihn arbeiten: Sie müssen eine sehr homogene und glatte Mischung erhalten. Fügen Sie ein paar Tropfen Teebaumöl hinzu, ein starkes Pestizid.

Tauchen Sie nun einige Korken in die erhaltene Mischung und platzieren Sie sie entlang des Gemüsebeetes oder Gartens. Sie wirken als natürliche Abwehrmittel.

Genial, oder? Ohne Kosten und sicher für Sie und die Umwelt haben Sie gerade eine wunderbare Abschreckung für Wildtiere geschaffen.