Jadebaum, die Glückspflanze: 8 Grundregeln, um ihn schön zu machen!

Der Jadebaum ist eine sehr verbreitete Pflanze, die Sie vielleicht sowohl drinnen als auch draußen oft gesehen haben. Tatsächlich handelt es sich um eine sehr widerstandsfähige Pflanze, die auch für diejenigen geeignet ist, die keinen sehr entwickelten grünen Daumen haben. Sie ist nicht nur eine einfach zu handhabende Pflanze, sondern auch sehr schön anzusehen. Laut chinesischer Kultur ist sie ein Symbol für Wohlstand und Überfluss .  Hier sind einige Tipps für ein gesundes Wachstum des Jadebaums. 

Jadebaum, die Glückspflanze: 8 Grundregeln, um ihn schön zu machen!

Wählen Sie den richtigen Ort

Wir haben bereits gesagt, dass der Jadebaum eine perfekte Pflanze für den Innen- und Außenbereich ist, aber in beiden Fällen ist es wichtig, den richtigen Platz zu finden . Im Allgemeinen benötigt diese Pflanze viel Licht. Wir empfehlen daher, sie an einem Ort zu platzieren, an dem natürliches Licht auf sie fällt . Seien Sie jedoch vorsichtig und setzen Sie es nicht direktem Sonnenlicht aus , insbesondere wenn es sehr heiß ist.

Gießen Sie die Pflanze sparsam

Da es sich um eine Sukkulente handelt, müssen Sie sie gießen, aber nicht zu viel. Es ist wichtig, die Pflanze mäßig zu gießen, damit die Erde nur leicht feucht ist. Wir empfehlen Ihnen , alle 3-4 Tage einmal vorzugehen , insbesondere wenn die Temperaturen 25 Grad übersteigen.

Reinigen Sie die Blätter gut

Damit Ihre Pflanze gesund und kräftig wächst, müssen Sie die Blätter gut reinigen . Verwenden Sie auf diese Weise einen mit Wasser und Marseille-Seife getränkten Wattebausch, um Staubansammlungen zu vermeiden und Krankheiten und Parasiten vorzubeugen.

Eine gute Düngung hilft

Auch wenn der Jadebaum nicht unbedingt Düngemittel benötigt, kann er mit seiner Verwendung durchaus zu einem gesunden und üppigen Wachstum beitragen. Für eine gute Düngung können Sie beispielsweise in die Erde eingestreuten Kaffeesatz verwenden.

Vorsicht vor Parasiten

Diese Pflanze kann leicht von Parasiten befallen werden, insbesondere wenn sie im Freien gehalten wird. Wir empfehlen Ihnen, die Blätter und Zweige jede Woche auf gefährliche Parasiten zu überprüfen . Die häufigsten Parasiten, die Sie finden können, sind insbesondere Blattläuse und Wollläuse.

Führen Sie einen regelmäßigen Schnitt durch

Das Beschneiden dieser Pflanze ist unerlässlich. Sie müssen ihn beschneiden, um ihm ein aufgeräumteres und symmetrischeres Aussehen zu verleihen und um zu verhindern, dass er zu viel Schatten in Ihr Haus oder Ihren Garten wirft. Für den perfekten Schnitt können Sie eine Schere oder eine klassische Gartenschere verwenden.

Schützen Sie die Pflanze vor hohen Temperaturen

Wenn es zu heiß wird, besteht die Gefahr, dass der Jadebaum schwächt, insbesondere wenn die Temperaturen über 30 Grad steigen . In diesen Fällen empfehlen wir, die Pflanze keiner direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen . Sie können es beispielsweise an einen schattigeren Ort stellen oder mit einem atmungsaktiven Laken abdecken.

Pflanze richtig umtopfen

Wenn der Jadebaum wächst, werden seine Wurzeln voluminöser und benötigen daher mehr Platz. Das Umtopfen dieser Pflanze ist wichtig und sollte alle 2-3 Jahre erfolgen.