Manchmal kann es vorkommen, dass der Druck des Duschkopfs oder der Spültischarmatur mit der Zeit nachlässt. Glücklicherweise ist es dank einer einfachen und effektiven Methode möglich, Abhilfe zu schaffen, ohne auf das Fachwissen eines Klempners zurückgreifen zu müssen.

Wenn Sie feststellen, dass der Wasserstrahl viel weniger fließt als zuvor, wissen Sie, dass Sie den Durchfluss mit einigen ausgeklügelten Tricks erhöhen können, die   Ihnen wahrscheinlich Installationskosten sparen werden . Egal, ob es sich um Ihre Dusche, Badewanne, Ihr Waschbecken oder Ihren Wasserhahn handelt, Sie haben es wahrscheinlich mit Kalk zu tun, der den normalen Wasserfluss verhindert. Hier erfahren Sie, wie Sie es loswerden und welche Schritte Sie unternehmen müssen, um diese Art von Szenario zu verhindern.

Duschkopf

Was tun, um den Druck der Duschköpfe zu erhöhen?

-Reinigung

Wenn der Druck Ihres Duschkopfs nachgelassen hat, liegt dies höchstwahrscheinlich an Kalkablagerungen an den kleinen Löchern. Zum Entkalken benötigen Sie zwei Dinge:  Eine Flasche weißen Essig und einen Behälter.

Zapfen Sie die Technik des weißen Essigs

Nehmen Sie den Duschkopf ab und tauchen Sie ihn in einen Behälter, der mit  3 Liter Wasser und einem halben Liter weißem Essig gefüllt ist.  Lassen Sie den Gegenstand einige Stunden einweichen, bis sich der Kalk vollständig aufgelöst hat. Entfernen Sie dann den Duschkopf und schrubben Sie ihn mit einer weichen Borstenbürste. Alles, was Sie tun müssen, ist das Gerät zu spülen.

Wenn einer Ihrer Wasserhähne das gleiche Schicksal wie Ihr Duschkopf erleidet, gilt das gleiche Prinzip. Da man ihn aber nicht wie den Knauf entfernen kann,  einen  mit Essig gefüllten Plastikbeutel fest darauf hängen und einwirken lassen. Mit einfachen Tricks können Sie  Ihre Spüle auch wie neu aussehen lassen.

Was ist, wenn das Druckproblem woanders liegt?

Wenn der Wasserdruck niedrig ist, ist es wichtig, zuerst die Ursache des Problems zu ermitteln, bevor Sie sich entscheiden, einen Klempner um Hilfe zu bitten.

Überprüfen Sie den Druck der restlichen Wasserhähne im Haus

Vielleicht geht es bei niedrigem Druck nicht nur um Ihren Duschkopf. Wenn der Druck auch in Ihrer Küchenspüle und Ihrem Badezimmerhahn niedrig ist, ist dies möglicherweise ein Problem, das über Ihren Duschkopf hinausgeht. In diesem Fall kann  es sinnvoller sein, einen Sanitärfachmann hinzuzuziehen.

Überprüfen Sie, ob Ihr Absperrventil geöffnet oder geschlossen ist, um den Wasserdruck zu verbessern

Normalerweise im Badezimmer zu finden, dient das Absperrventil, wie der Name schon sagt, dazu  , das Wasser im Haus schnell abzustellen . Wenn Sie einen Absperrschieber haben, drehen Sie ihn nach links, um ihn zu öffnen. Wenn es sich um einen Kugelhahn handelt, sollte der Hebel parallel zur Hauptwasserleitung stehen.

Lassen Sie heißes und kaltes Wasser separat laufen, um den Wasserdruck zu prüfen

Mischbatterie

Der Warmwasserdruck kann abfallen,  wenn Ihr Warmwasserbereiter nicht funktioniert,  während der Kaltwasserdruck intakt bleibt. Wenn dies bei anderen Armaturen der Fall ist, wenden Sie sich möglicherweise am besten an einen Klempner, um den Warmwasserbereiter reparieren zu lassen.

Stellen Sie den Druckregler ein

Da Wasserversorger Wasser mit sehr hohem Druck pumpen, muss das Sanitärsystem in unseren Häusern es mit einem Druckmindersystem leiten. Aus diesem Grund haben die meisten Häuser Druckentlastungsventile  , die verwendet werden, um den Wasserdruck zu begrenzen, wenn es  durch die Hauptwasserleitung in Ihr Haus eintritt.

Um sie einzustellen, nehmen Sie einen Steckschlüssel, um die Mutter auf der Oberseite des Überdruckventils zu drehen, und drehen Sie sie dann nach rechts  , um den Druck einzustellen . Vermeiden Sie jedoch ein zu starkes Lösen, da dies den Betrieb Ihrer Haushaltsgeräte beeinträchtigen könnte.

Überprüfen Sie Ihre Rohre, um das Druckproblem zu beheben

Hier ist es am besten, einen Fachmann zu beauftragen, der die Rohre inspiziert und eine Tiefenreinigung des Abflusses durchführt. Diese können Ablagerungen und Kalkstein sowie Mineralien angesammelt haben, die den Druck behindert haben. Durch die Lösung des Problems ist es sogar möglich  , eine Hochdruckdusche zu genießen.

Auf Lecks prüfen, die den Wasserdruck beeinflussen

Manchmal kann es schwierig sein, kleine Lecks zu erkennen, wenn Sie sie nicht in den Rohren sehen. Bei Ihren Wasserhähnen können sie sich an der Dichtung oder der Wasseraustrittsdüse befinden. Wenn ja,  bewaffnen Sie sich mit einem Schraubenschlüssel, um ihn festzuziehen.

Möglicherweise haben Sie auch einen Wassereinbruch oder ein Leck erlitten, wenn Sie folgende Anzeichen an den Wänden beobachten: Abbröckelnde Farbe, gelbe Flecken an der Zwischendecke oder sogar feuchte Stellen. In diesem Fall ist die Ursache wahrscheinlich das Rohr  . Wenn Ihre Toilette ein Geräusch macht, das wie ein Zischen klingt, ist es eine Spülung undicht.