6 Natural Homemade Drain Cleaners That Actually Work | Assured Comfort

Wir kennen das alle und es passiert meist im unpassendsten Moment: Der Abfluss ist verstopft. Wir zeigen euch, was in dem Fall am schnellsten wirkt.

Das Problem kennt fast jeder: Wenn der Abfluss in der Küche oder im Bad verstopft, fließt nicht nur das Wasser schlecht ab, es können auch unangenehme Gerüche entstehen. Schuld sind meist Fett, Essensreste oder etwa Haare, die sich im Abflussrohr festsetzen. Manchmal ist es schlicht altes Wasser, das im Siphon stehen bleibt, nicht richtig abfließt und einen hervorragenden Lebensraum für Bakterien bietet.

Meist verleitet einen der erste Impuls dazu, in den nächsten Supermarkt zu laufen und sich den stärksten Abflussreiniger zu kaufen, der im Regal zu finden ist. Dabei gibt es einen alten Trick, der die Reinigung so viel einfacher macht und dabei auch noch billiger ist und den Abfluss nicht mit schädlicher Chemie zumüllt.

Mit diesen Hausmitteln können Sie verstopfte Abflüsse reinigen:

Was ihr braucht:

  • 200 g Backpulver
  • 200 g Salz
  • Warmen Essig
  • Heißes Wasser

So geht’s:

1. Vermischt das Backpulver mit dem Salz und rührt alles gut um.

2. Dieses Gemisch gebt ihr in den verstopften Abfluss. Nehmt einen Trichter, um das Hausmittel besser zu dosieren.

3. Gebt danach den warmen Essig in den Abfluss.

4. Zum Abschluss kippt ihr das heiße Wasser hinterher.

5. Eine chemische Reaktion wird die Blockade auflösen und das Wasser wieder abfließen lassen. Genial!

Wenn euch diese Beschreibung noch nicht genügt, findet ihr hier eine ganz einfache Videoanleitung:

Schlau, einfach und effektiv. Vergesst nicht, diesen Trick mit euren Freunden zu teilen, damit niemand mehr seinem Abfluss mit schädlicher Chemie zu Leibe rücken muss!

findet ihr hier eine ganz einfache Videoanleitung:

Ein Beitrag von Newsner.