Bananen gehören zu den beliebtesten Obstsorten in Deutschland und werden in großen Mengen verzehrt. Nach dem Verzehr wundern sich viele, wie die Schalen eigentlich entsorgt werden. Speziell wenn es um den Biomüll geht, kommt die Frage nicht selten auf. Alle Informationen zur richtigen Entsorgung der Schalen erhalten Sie hier.

Bananenschalen im Biomüll erlaubt?

Keine Sorge, Sie können Bananenschalen ohne Probleme im Biomüll entsorgen. Wie bei Eierschalen oder anderen Abfällen sollten die Bananenreste ausschließlich über die Biotonne entsorgt werden. Zwar verrottet die Schale recht langsam, dafür ist es aber kein zusätzlicher Aufwand, bis sie komplett wiederverwertet wurde. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Bananen oder Kochbananen verwendet haben und diese entsorgen wollen.

Richtig entsorgen: Tipps

1. Sticker überprüfen

Häufig werden Bananen mit einem Sticker gekennzeichnet, der Informationen wie zum Beispiel die Marke enthält, unter denen sie angeboten werden. Diesen müssen Sie unbedingt vor der Entsorgung entfernen, da sie nicht verwertet werden können. Es handelt sich bei ihnen nicht um organische Materialien, wodurch zusätzlich Energie für das Aussortieren und Recycling der Sticker aufgewendet werden muss. Entfernen Sie die Sticker und entsorgen Sie diese über den Restmüll.

2. Verpackungsmaterialien entfernen

Bevor Sie die Bananenschalen in den Biomüll geben, müssen Sie alle Verpackungsmaterialien entfernen. Viele Bananen werden mit Papier oder Plastik umwickelt, speziell die Stiele. An diesen können sich Reste der Verpackung finden, die nicht verrotten kann. Überprüfen Sie die Schalen aus diesem Grund nicht nur auf Sticker.

3. Nicht auf den Kompost

Achten Sie darauf, dass Sie Bananenschalen vorzugsweise nicht auf den Kompost geben, wenn Sie Ihren Biomüll selbst entsorgen. Bananen werden häufig gespritzt und die Schale ist aus diesem Grund nicht für den Kompost geeignet. Die Pflanzenschutzmittel gelangen während der Verrottung der Schalen in den Kompost, wodurch Sie diese an Ihr Gemüse oder Ihre Obstpflanzen „füttern“.

Nach der Ernte nehmen Sie die gefährlichen Stoffe selbst auf, wenn Sie die Früchte essen. Aus diesem Grund gehören Bananenschalen ausschließlich in die Biotonne und niemals auf den Kompost. Falls Sie eine Biogasanlage nutzen, sollten Sie ebenfalls Bananenschalen verzichten, außer Sie verwenden die entstehende Gülle nicht, da diese Pflanzenschutzmittel enthalten kann.